Spielesite.com

Online Roulette – Alles Wissenswerte zum Klassiker

Das Internet ist voll mit virtuellen Casinos. Diese ermöglichen das Wetten und Spielen von Casino-Klassikern über das Internet. Da gibt es Poker, Black Jack, Slot Maschinen und vieles mehr. Und was natürlich auch in keiner Liste fehlen darf. Der absolute Casino-Klassiker: das Roulette.

Was ist Roulette?

Dazu ist es vielleicht zuerst einmal interessant die Grundlagen des Roulettes zu erläutern. Was nämlich auf den ersten Blick nach einem simplen Spiel aussieht, birgt einige interessante Kniffe, die es zu lernen lohnt. Wer denkt, dass man einfach nur eine Kugel rollt und dann ein 50-prozentige Chance hat, könnte nicht falscher liegen.

Der erste interessante Fakt über das Roulette ist die grüne Null. Diese sorgt für den (minimalen) Bankvorteil, der bei allen Spielen gegeben sein muss, um dem Casino die Einnahmemöglichkeit zu sichern. Das funktioniert folgendermaßen: Zusätzlich zu den 36 schwarzen und roten Zahlen auf dem Roulette-Rad gibt es eine grüne Null. Auf diese kann man nicht setzen. Landet die Kugel auf der grünen Kugel, zählt das als wäre die Kugel auf einer Zahl oder Farbe gelandet, die vom Spieler nicht gewählt wurde.

Die Casinos mancher Länder haben zusätzlich zu der einfach Null noch die Doppelnull. Amerika ist dafür ein passendes Beispiel. Diese Doppelnull wurde in Europa von den beliebten Drehscheiben entfernt, mit dem Ziel das Spiel attraktiver für neue Spieler zu machen.

Spannend beim Roulette ist der Nervenkitzel, der durch den kompletten Zufallsfaktor entsteht. Der Spieler hat keine Möglichkeit auf das Ergebnis Einfluss zu nehmen. Das angespannte Warten, wenn die berühmte Kugel quälend langsam an der Seitenwand des Roulettes ihrem Ziel entgegengleitet bleibt nun einmal unangefochten an Spannung.

Die verschiedenen Gewinnmöglichkeiten

Auch interessant sind die einzelnen Möglichkeiten auf Roulette zu wetten. Der vermutlich klassischste Weg ist sich eine der 36 möglichen Zahlen auszusuchen und auf diese sein Geld zu setzen. Landet die Kugel dann tatsächlich auf der ausgewählten Zahl, wird einem der entsprechende Gewinn auszuschütten, also das 36-fache.

Ähnlich dazu ist Geld auf eine bestimmte Farbe zu setzen. Da es hier nur zwei Farben zur Auswahl gibt, ist die Gewinnchance deutlich höher, die Gewinnrate aber auch umso geringer. Wer eine bestimmte Menge Geld auf eine der beiden möglichen Farben setzt, erhält im Falle eines Gewinnes logischerweise nur das doppelte. Auch hier ist die grüne Null immer eine Gefahr. Diese Aufregung ist jedoch auch etwas, dass Roulette eindeutig ausmacht. Dafür muss man nichtmal unbedingt das Haus verlassen und sich ein Casino suchen, in den oben erwähnten Online-Casinos kann man ganz gemütlich kostenlos Roulette spielen.

Die Geschichte des Roulettes

Auch interessant zu betrachten ist die Geschichte des Roulettes. Wie entwickelte sich das spannende Glücksspiel weiter, wie fand es seinen Ursprung und wo kommt es eigentlich überhaupt her?

Laut Wikipedia wird als Ursprungsland häufig das Italien des 17. Jahrhunderts genannt. Im Laufe des folgenden Jahrhunderts fand das Roulette seinen Weg durch Europa, unter anderem ins schöne Frankreich. Mit Napoleon erlaubte 1806 eine (nicht wortwörtlich) große Figur der Geschichte das Roulette in seinem Heimatland. Von Dort fand es dann seinen Weg nach Deutschland in die Spielbanken von Baden-Baden und Wiesbaden.

 

Das könnte Dich auch interessieren

Anmelden
 Aktivierungslink anfordern
Hilfe