Spielesite.com
Rückblick 2017: Welche Spiele am beliebtesten waren

Das Jahr 2017 war im Hinblick auf die Vielzahl der Neuerscheinungen im Bereich Computerspiele und Onlinespiele ein echtes Highlight. Wir werfen einen Blick zurück und schauen uns an, welche Spiele 2017 am erfolgreichsten waren und wie die Entwicklung für das kommende Jahr aussehen könnte.


„Zelda – Breath of the Wild“ gehörte unter anderem zu den beliebtesten Spielen im Jahr 2017.

Spielen, Gamen, Zocken, Daddeln usw. - wie man es auch immer bezeichnen mag, Computerspiele liegen nach wie vor voll im Trend. Und das längst nicht mehr nur bei Kindern und Jugendlichen, sondern auch bei Erwachsenen. Kein Wunder: Abschalten vom Alltag, einmal in eine andere Welt eintauchen und die täglichen Sorgen vergessen - wer möchte das nicht? Computerspiele machen es möglich und ziehen uns in ihren Bann!

Unsere Videospiele 2017
Im Bereich der Videospiele konnte sich „Zelda – Breath of the Wild“ in diesem Jahr den Spitzenplatz der Bestsellerliste sichern. Direkt dahinter folgt „Horizont - Zero Dawn“, ein neues imposantes Game aus dem Hause Sony. Den dritten Platz besetzt ein alter Bekannter im neuen Gewand: „Super Mario Odyssey“ - das neueste Epos des wohl bekanntesten Klempners der Welt! Auf weiteren Plätzen folgen außerdem so bekannte Spiele wie:

„FIFA 18” (Platz 4) „Call of Duty – WW2” (Platz 9) „Resident Evil 7” (Platz 12)

Die beliebtesten MMOs 2017
Auch im Jahre 2017 sind MMOs ein immer beliebter werdendes Spielgenre, das neben den bekannten Klassikern inzwischen vor allem durch Online-Rollenspiele aus Asien beherrscht wird. Hier unsere Liste der beliebtesten MMOs 2017:

lade and Soul Black Desert Online World of Tanks Warframe The Division World of Warcraft: Legion Guild Wars 2: Heart of Thorns Star Wars: The Old Republic - Knights of the Fallen Empire

Die besten Casinospiele 2017
Auch Online Casinos sind absolut im Rennen gewesen. Googelt man beispielsweise nach Online Casino PayPal akzeptieren, so findet man sofort zahlreiche Casino-Seiten. Kein Wunder, denn gerade durch die Bezahlmöglichkeit PayPal ist das Ganze so beliebt geworden. Denn es kann jederzeit und in Echtzeit gezockt und Geld transferiert werden.

PayPal sorgt für erhöhte Sicherheit
Wie sich zeigt, ist durch die Akzeptanz des inzwischen weltweit bekannten und enorm verbreiteten Zahlungsdienstleisters PayPal die Nutzung von Online Casinos bzw. entsprechenden Casinospielen im Jahr 2017 nochmals stark gestiegen. Dazu trägt nicht nur die schnelle und einfache Möglichkeit zum Transfer von Kapital über PayPal bei, sondern auch die damit verbundene Sicherheit. Mit dem PayPal-Käuferschutz ist der Nutzer inzwischen wirkungsvoll und nahezu rundum abgesichert. Dadurch verlieren auch schwarze Schafe unter den Online Casinos, von denen in den letzten Jahren immer wieder die Rede war, ihren Schrecken. Denn wenn eine Zahlung sich nachträglich als unrechtmäßig herausstellt, kann der Nutzer das Geld ganz einfach einfrieren und über PayPal zurückfordern. Der windige Betreiber des Onlinecasinos hat in diesem Fall schlechte Chancen, über das Geld zu verfügen.

Immer größer: Ein schier unüberschaubares Angebot
Inzwischen gibt es eine solche große Anzahl unterschiedlicher Spiele im Bereich Computer, dass niemand mehr dazu in der Lage ist, hier den Überblick zu bewahren. Hinzu kommt, dass sich Computerspiele heute in immer mehr Genres einteilen lassen. Zum Spiel auf dem klassischen Desktop-PC kommt der immer größer und bedeutender werdende Bereich des Mobile Gamings, also das Spielen auf mobilen Endgeräten, z. B. auf Smartphones oder Tablets. Mittelfristig werden diese Endgeräte den klassischen Desktop-PC oder Laptop ersetzen, so sind sich Experten einig.

Zahlreiche weitere Arten von Endgeräten und Spielvarianten buhlen um die Gunst der Nutzer und somit der Kunden. Auf der einen Seite stehen die klassischen Spielekonsolen, auf der anderen die ebenfalls immer beliebter werdenden reinen Onlinegames, die der Nutzer auf jedem beliebigen Endgerät zocken kann. Gespielt wird hier sozusagen „in der Cloud“, es muss also kein Spiel auf einem physischen Datenträger erworben werden.

Die Bedeutung der Spieleindustrie
Durch den angesprochenen Boom der Spiele in jeglicher Art profitiert natürlich in erster Linie die Spieleindustrie. Die bekannten Spieleschmieden werden dabei immer mächtiger und einflussreicher. Längst hat sich beispielsweise eine umfangreiche und internationale Vernetzung mit Konzernen aller Art ergeben, welche die Popularität der Spiele nutzen, um dort (virtuelle) Werbung unterzubringen. Schon kleine Kinder werden so konditioniert, indem ihre Helden in den Spielen beispielsweise bestimmte Fahrzeuge fahren und die Kleidung einer angesagten Marke tragen.

Das könnte Dich auch interessieren

Anmelden
 Aktivierungslink anfordern
Hilfe