Spielesite.com

Spiele-Trends: Haben moderne Spiele und Sportwetten Flash-Spiele überholt?

In den vergangenen Jahren kamen jede Menge neue Spieletitel auf den Markt. Zwar dürften noch einige Games für ältere Konsolen – allen voran die in Europa meistverkauften Konsolen PlayStation 2 und Nintendo DS – in vielen Schränken liegen und von Zeit zu Zeit herausgekramt werden, doch modernere Modelle und Games haben sie im Alltag längst abgelöst. Beliebte Plattformen sind der (Gaming-)PC sowie die Sony Playstation und Nintendo Switch. Daneben konnten sich auch Sportwetten weiter etablieren, welche unkompliziert über jeden gängigen Browser online abgegeben werden können. Sind Flash-Spiele damit endgültig aus dem Rennen oder gibt es noch eine Chance für sie?


Flash gehört der Vergangenheit an

Über 2 Jahrzehnte lange wurde Flash entwickelt und intensiv genutzt. Noch vor einigen Jahren konnte man kaum eine Website aufrufen, ohne darauf hingewiesen zu werden, für die korrekte Darstellung aller Inhalte Flash zu installieren. Ob für Werbebanner, Videos oder Animationen: Flash war allgegenwärtig.

Doch diese Tage scheinen lange her. Bereits 2017 hatte Adobe das Ende von Flash angekündigt. Und dabei blieb es auch: Ende 2020 wurde der Dienst endgültig eingestellt.

Zuvor galt Flash eine ganze Weile als veraltet und unsicher. Der Dienst wurde außerdem zunehmend durch HTML5 abgelöst. Dass Adobe Flash nicht weiterentwickelte und anbot, war daher nur die logische Konsequenz.

Was sind Flash-Spiele?

Als Flash-Spiele bezeichnet man Games, die zu seiner Zeit mit Adobe Flash entwickelt wurden. Um sie zu spielen, muss auf dem Endgerät Flash installiert sein – mehr nicht. Hierdurch stellten sie die idealen Browser-Games dar, denn Flash hatte damals ohnehin fast jeder auf dem PC installiert. Klein, handlich und ohne jeden Aufwand spielbar. Ein weiterer Vorteil von Flash: Die Spiele waren genügsam und stellten wenige Anforderungen an die Leistungsfähigkeit des Computers. Ihren Höhepunkt hatten Flash-Spiele vermutlich in den 00er- und den frühen 2010er-Jahren.

Sind Flash-Spiele noch angesagt?

Strenggenommen: nein. Mit dem Ende von Adobe Flash war auch das Ende der Flash-Spiele besiegelt. Dennoch gibt es die Spiele noch und es wird sie sicherlich noch eine ganze Weile geben. Doch neue, sichere Flashplayer-Versionen, stehen nicht mehr bereit. Von einem Trend kann bei Flash-Spielen also nicht mehr gesprochen werden. Andere Spiele, Plattformen und Technologien haben die Flash-Spiele inzwischen abgelöst.

Trotzdem gehören Flash-Spiele noch nicht in die Mottenkiste. Wer alte Flash-Spiele zocken möchte, kann das nach wie vor tun. Sie werden lediglich nicht weiterentwickelt, sind also eher etwas für Liebhaber.

Wem es weniger um die Technologie Flash geht, sondern um das kompakte Gameformat, das Flash-Spiele verkörperten, dem kann geholfen werden: Kleine Browsergames für zwischendurch sind einenette Abwechslung und kein Relikt der Vergangenheit. Der einzige Unterschied: Sie basieren nicht mehr auf Adobe Flash, sondern auf HTML5. Für den Endnutzer dürfte das in den meisten Fällen keinen Unterschied machen.

Der Charme der kleinen Spiele liegt auf der Hand. Man kann dank ihnen am Computer spielen, ohne Geld für komplexe Spiele auszugeben – oder über keinen Computer besitzt, der über die benötigte Leistung verfügt. Sie sind ebenfalls praktisch, wenn man wenig Zeit investieren möchte, weniger Zeit, als komplexere Spiele sie erfordern. Ebenso praktisch sind sie für die Mittagspause im Büro, denn Browsergames erfordern keine Installation und laufen auf fast jedem Gerät.

Neue Trends: Sportwetten

Nicht nur moderne Spielekonsolen und der Wechsel von Flash-Spielen zu HTML zählen zu den aktuellen Trends, auch Sportwetten zählen hierzu. Vor einigen Jahren galten sie als etwas für Nerds und Sportvernarrte. Auch existierten weniger Anbieter, bei denen Wetten abgegeben werden konnten. Ganz früher musste man sogar in ein Wettbüro vor Ort gehen, um Wetten zu platzieren – heute unvorstellbar. Die bekanntesten Buchmacher sind inzwischen online vertreten, wo sie schnell und unkompliziert Wetten entgegennehmen.

Wer sich nicht sicher weiß, auf was er wetten möchte, sollte sich mit den aktuellen Sportwetten-Tipps beschäftigen. Sie geben wertvolle Einschätzungen von Experten, deren Tipps in die eigene Entscheidungsfindung einfließen können. Vielleicht finden Sie in den Prognosen anderer Sportliebhaber Argumente, die Sie nicht bedacht hatten, und treffen eine noch bessere Entscheidung?

Was Sportwetten von anderen Games unterscheidet

Es gibt sehr viele unterschiedliche Spiele-Genres, zum Beispiel Jump’n’Runs, Rollenspiele, Abenteuer, Action, Strategie, Sportspiele, Rennspiele, Horror, Kampfspiele, Simulatoren und mehr. Auch Geschicklichkeitsspiele erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Neben Können verlangen die meisten Games dem Spieler ein Quäntchen Glück ab. Nichtsdestotrotz zählen die meisten Spiele nicht zu den Glücksspielen und unterliegen höchstens einer Altersbeschränkung.

Bei Sportwetten liegt die Rechtslage anders. Sie gelten in Deutschland als Glücksspiel. Erlaubt ist die Teilnahme ab 18 Jahren, Minderjährige dürfen in Deutschland ihre Wett-Tipps nicht selbst abgeben. Obwohl grundsätzlich alle Spiele süchtig machen können, gilt dies für Sportwetten ganz besonders – auch, wenn die absolute Mehrheit der Spieler kein Problem mit einer Suchtproblematik hat. Zur Sicherheit sollte sich jedoch individuelle Limits setzen und diese einhalten – besonders wenn die Versuchung groß ist, erlittene Verluste „zurückgewinnen“ zu wollen. Das Limit sollte eine Summe sein, die Sie schlimmstenfalls verlieren können, ohne finanzielle Probleme zu bekommen.

Retro bleibt vermutlich immer angesagt

Retro-Gaming bedeutet nicht nur, sich eine ältere Konsole bzw. Plattform zu schnappen und alte Spiele zu zocken. Ganz im Gegenteil: Spielehersteller bringen laufend neue Games im Retro-Design heraus. Das begeistert nicht nur alte Hasen, die sich in ihre Kindheit und Jugend zurückversetzt fühlen, sondern auch die jüngeren Generationen.

Im Gegensatz zu Früher geschieht die jedoch nicht mehr mit dem Flash Player, sondern auf modernen Plattformen. Mitunter gibt es sogar eigene Rubriken mit Retrogames für alle, die gern in der guten alten Zeit schwelgen. So laufen inzwischen auch alte Games auf modernen Konsolen, meist sogar mit – im Rahmen der Möglichkeiten – verbesserter Grafik.

Fazit

Flash-Games haben schon seit geraumer Zeit ausgedient. Das liegt vor allem daran, dass die Flash-Technologie von Adobe eingestellt wurde. Alte Flash-Games können trotzdem noch gespielt werden, alternativ bieten sich HTML5-Browsergames oder Retrogrames für Konsolen im Retro-Design an. Einen neuen Trend, der auf der Basis von Flash undenkbar gewesen wäre, stellen dagegen Sportwetten dar.

Login
 Aktivierungslink anfordern

ImpressumAGBDatenschutzJugendschutzVerhaltensregelnKooperationHilfe/FAQKontakt
Werbung entfernen